Seit diesem Jahr ist es soweit: alle Stadtteile kommen in den Genuss, weiches Wasser benutzen zu können. Damit Sie die leicht erhöhten Wasserkosten wieder amortisieren können, möchten wir Ihnen an dieser Stelle ein paar Hinweise und Vorteile erläutern:

Die Vorteile für Sie

  • keine Kalkablagerungen in den Sanitäreinrichtungen, den Rohrleitungen und den Heißwasseraufbereitern (z.B. Boiler)
  • Wirkung im gesamten Haushalt: weiche Wäsche, fühlbar weichere Haut nach dem Baden oder Duschen, klarer Geschmack bei Tee und Kaffee
  • Reduzieren Sie bewusst den Einsatz von Shampoo, Seife, Waschmittel, Spülmittel usw. . Weniger ist hier jetzt meistens mehr!
  • keine Neuanschaffungskosten wegen verkalkter Geräte (z.B. Wasserkocher, Kaffeemaschine, Boiler, usw.) notwendig. Stellen auch Sie Ihre Haushaltsgeräte auf die neue Wasserhärte 7-8 ein.
  • hohe Energieeinsparung beim Aufheizen Ihres Wassers (schon 1 mm Kalkablagerung verursachen 15% mehr Energie)
  • Zeit- und Arbeitsersparnis durch das Wegfallen von Reinigungsarbeiten an verkalkten Stellen (z.B. in der Dusche) oder Reinigung von verkalkten Geräten
  • Besseres Wachstum von Zimmerpflanzen, wenn mit Leitungswasser gegossen werden. Wenn Sie Regenwasser benutzen können, ist das qualitativ genauso gut und günstiger für Sie.

Vorteile für die Umwelt

  • Einsparung bei: Wasch- und scharfen Reinigungsmitteln, Geschirrspülsalz, Entkalker für Heißwassergeräte
  • Energieeinsparung beim Aufheizen
  • Entlastung der Klärwerke
  • Entlastung der Gewässer
  • Weichspüler in der Waschmaschine entfällt (Ja, versuchen Sie es!)

Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen